Fake Panna Cotta

Da die meisten sich schon in der Diät befinden, wollte ich mal ein mega leckeres Rezept raushauen, das den Heißhunger und generell die süßen Gelüsten auf jeden Fall stillt!

Ich persönlich, liebe diesen Snack, da es..

  1. einen total sättigt
  2. wenig Kalorien hat
  3. gesund ist
  4. eine Eiweißbombe ist
  5. das perfekte Dessert ist

 

Nun aber zu den Zutaten

  • 250 g Magerquark
  • 150 g Erdbeeren/beliebiges Obst
  • Süßungsmittel

Fake Panna Cotta

Zubereitung:

  1. Zu aller Erst gibst du den Magerquark in eine Schüssel und gibst etwas Wasser und Süßungsmittel hinzu
  2. Das Ganze verrührst du dann mit einem Handrührgerät bis es schön cremig ist
  3. Die Masse füllst du in ein Glas ab und lässt es ca. 10 Minuten im Kühlschrank stehen
  4. In dieser Wartezeit, pürierst du die Beeren und gibst auch hier etwas Süßungsmittel hinzu
  5. Nach diesen 10 Minuten gibst du einfach das pürierte Obst darüber und voilà dein Snack ist ready

Makros pro Portion:

210 kcal | 31 g E | 19 g KH | 1 g F

Dieses Rezept könnt ihr auch gerne mit Chia Samen kombinieren, das Rezept sieht dann folgend aus:

Fake Panna Cotta

Zutaten:

  • 150 g Erdbeeren
  • 250 g Magerquark
  • 1 EL Chiagel (*)
  • Flüssigsüße
  • Etwas Wasser

 

Zubereitung:

  1. Um dieses leckere Dessert cremig zu bekommen, musst du vorerst den Magerquark, etwas Wasser und Flüssigsüße cremig rühren – das machst du am besten mit einem Handrührgerät
  2. In einem Pürier Behälter gibst du dann die Erdbeeren und das Chiagel hinzu – nun pürierst du alles zusammen
  3. Nun tust du zuerst den Magerquark in ein Glas hineingeben und direkt darauf gibst du dann die pürierten Erdbeeren
  4. Am besten lässt du es dann noch etwas kühlen, denn so ist der Verzehr am besten

 

Fake Panna Cotta


  • *= Für das Chia Gel kannst du einfach ein paar EL Chia Samen und etwas Wasser in eine Schüssel geben und das Ganze bei 400 Watt ca. 5 Minuten erhitzen – so ergibt sich das Chia Gel

4 thoughts on “Fake Panna Cotta

  1. Das sieht soooo gut aus und ich würde es auch direkt nachmachen. Leider vertrage ich keine Milchprodukte. Aber vielleicht tausche ich den Quark mit Sojaquark und versuch es damit mal 🙂
    Danke für das tolle Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.